Mit verbundenen Augen zugehört

Sascha und Elisabeth

Für die Klasse 3a hatten wir Siebtklässler die Kurzgeschichte „Sascha und Elisabeth“ der preisgekrönten österreichischen Kinderbuchautorin Gudrun Pausewang eingeübt.

 

Die Drittklässler konnten sich ganz aufs Zuhören konzentrieren, weil sie alle ihre Augen verbunden hatten, um sich in die Situation der blinden Elisabeth einfühlen zu können.

Im Anschluss an die in Rollen vorgetragene Geschichte gab es dann ein kurzweiliges Quiz, bei dem die aufmerksamsten drei Zweiergruppen jeweils mit einem kleinen Preis belohnt wurden: für sie gab es wie für die blinde Elisabeth ein Tütchen Bonbons.

Diese Kooperation war so ein großer Erfolg, dass sich beide Klassen für eine Fortsetzung entschieden haben. Und … eine neue Geschichte gibt es schon und in Kürze …