Lesewettbewerb der Grundschule

Lesewettbewerb der Grundschule

Der letzte Schultag

So hieß die Geschichte, die alle vier Klassensieger beim Lesewettbewerb der Grundschule Wittislingen vorlasen. Anne Steinwart hat sie für Kinder erzählt. Die dritten und vierten Klassen ermittelten jeweils im Unterricht ihren Lesesieger. Als Klassenjury beurteilte jeder Schüler Lautstärke, Lesetempo und Betonung. Auch die Lesefehler wurden genau registriert. Für die Endausscheidung konnten sich Sirin Bouguerba, Alina Schmied, Paula Ott und Marlies Presser qualifizieren. Am Wettbewerbstag bildeten die vier Klassenleiter und Frau Rektorin Angelika Riesner nun die Jury. Jeder Klassensieger bereitete eine passende Stelle aus einem frei gewählten Kinder- und Jugendbuch vor. Anschließend wurde das oben erwähnte „Pflichtstück“ vorgetragen. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die beiden Mädchen aus den beiden 4. Klassen. Letztlich entschieden ein paar Leichtsinnsfehler, die vor Aufregung gemacht wurden. So gewann schließlich Marlies Presser aus der Klasse 4b mit ihrem Buch Ostwind – auf der Suche nach Morgen von Lea Schmidbauer. Sie freute sich als Schulsiegerin über einen Büchergutschein. Da alle Leser ihr Bestes gaben, wurden sie ebenfalls mit einer Urkunde und einem Buchpreis belohnt.

Nach einer schwierigen Entscheidungsphase der Jury präsentieren die Lesesieger stolz ihre Urkunde und ihr Buchgeschenk.

V. R. Marlies Presser , Sirin Bouguerba, Alina Schmied, Paula Ott

H. R. Rektorin Angelika Riesner und die Klassenlehrkräfte Hermine Schön, Bianca Kerler, Hedwig Rathgeb und Hans-Dieter Prifling